Horizont der Klänge: Erstes Festival für Neue Musik in Kleinmachnow

Hanne schabt mit der umgedrehten Stimmgabel auf dem Boden einer Konservendose im Kreis. Ein leises, aber permanent schnarrendes Geräusch erfüllt den Raum. Allmählich zerknüllt Max langsam mehrere Bögen Papier, während Matteo an den Percussionsinstrumenten ebenfalls spannende und ungewohnte Geräusche entstehen lässt. Leise, fast stimmlos setzt die Sopranistin mit einem geraden, wie aus der Ferne kommenden vibratolosen Ton ein: "La -schio – mo- no – na. Ma…" Es ist eine Fantasiesprache, die die Komponistin Charlotte Seither in ihrem 1997 komponierten Stück "WATERS, EARTH AND AIR I" verwendet, um gemeinsam mit den anderen Instrumentalisten eine aus wenigen Ebenen bestehende Klangschicht zu entwickeln, die sich stets neu versucht zueinander in Beziehung zu setzen.

Das Stück ist nur eines der vielen interessanten Werke, die am kommenden Wochenende 22. & 23. September im Rahmen des neuen Festivals für zeitgenössische Musik in der Kreismusikschule in Kleinmachnow aufgeführt werden. Auch unser Dozent Stefan Lienenkämper, ein mehrfach ausgezeichneter Komponist neuerer Musik, wird mit einem Werk zu hören sein. Ebenso Kreationen unserer Dozenten Adam Weisman und Matthias Peter sowie dem bei Wettbewerben für seine Kompositionen bereits ausgezeichnetem (ehemaligen) Schüler Erik Ziegler.

Neue Musik – oder 'zeitgenössische Musik' folgt keinen festen Regeln. Im Zentrum der Musik stehen die Klänge und das Experimentieren mit Instrumenten, Geräuschen und ungewöhnlichen Spielpraxen. "Gerade diese Art des gemeinsamen Musizieren setzt hohes kreatives Potential bei den jungen Musiker*innen frei und hat so einen wichtigen und ernstzunehmenden Platz neben der traditionellen klassischen und auch der Popularmusik in der muikalischen Ausbildung unserer Schüler*innen", so Uta Hoffmann-Thoben, die Musikschulleiterin.. 

Unter dem Namen "Horizont der Klänge" veranstaltet die Kreismusikschule in diesem Jahr daher zum ersten Mal ein ganzes Wochende – ein Festival – zum Thema "Neue Musik". Initiiert wurde das ganze durch den Fachbereichsleiter Holzbläser, Klaus Schöpp, der selber als Flötist, insbesondere im Bereich Neue Musik ein namhafter Künstler ist.

Das ganze Wochenende werden Schüler und Dozenten in unterschiedlichen Ensembles, mal miteinander, mal solistisch musizieren und es werden auch Experimentier-Workshops stattfinden. Beginnen wird es am Samstag, den 22.9. um 12 Uhr und endet am Sonntag, den 23.9. gegen 19 Uhr.

Nach 1,5 Stunden ist die konzentrierte Probe beendet. "Das war doch fantastisch", sagt Klaus Schöpp und legt zufrieden seinen Dirigierstab aufs Pult. "Ihr habt unglaublich viel gegeben und riskiert. Das ist sehr mutig". "Boah, das hat unglaublich viel Spaß gemacht," sagt Hanne, und ihr ganzes Gesicht strahlt. Hanne hat sicher von nun an keine Scheu mehr, wenn es heißt: Spiel doch mal was Modernes.

Das bunte Programm für Musikfans


Samstag, 22.09.

12:00 Uhr                    Workshop I
                                    Stockhausen: Aus den 7 Tagen
                                    Teilnehmer: offen

14:00 Uhr                    Geschichten und Bilder
                                    Musikalische Grafiken und dramatisch untermalte Geschichten
                                   Kinder der Musikschule
                                    Leitung: Jörgen Brilling, Klaus Schöpp

16:00 Uhr                    Sound-Exploration
                                    Werke von Adam Weisman, Matthias Peter und dem PM Ensemble
                                    Leitung: Adam Weisman und Matthias Peter
 
18:00 Uhr                    Abend Konzert I
                                    Ensemble Horizonte
                                    (Schüler der Musikschule)
                                    Werke von Charlotte Seither, Erik Ziegler, John Cage und Ulrich Krieger

Sonntag, 23.09.

16:00 Uhr                    Stille und Fläche
                                    Virtuose und experimentelle Musik  gespielt von Schülern der Musikschule
                                    Werke von Erik Ziegler, Toshio Hosokawa, Salvatore Sciarrino,  Richard  Rodney Bennett, Dieter Acker und Stefan Lienenkämper
       
18:00 Uhr                    Abend Konzert  II
                                    Dozenten der Musikschule
                                    Werke von George Crumb, Klaus Schöpp, Conrado del Rosario, Eres Holz,  Giacinto Scelsi und Christian Lauba

Wo: Konzertraum Erdgeschoß Musikschule Kleinmachnow

Am Weinberg 18

Der Eintritt ist frei

Foto: Lehrer der Kreismusikschule, TSB
Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

700