Anna, Oldtimer und Busshuttle beim 18. Rübchenfest

Das Teltower Rübchen ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und begehrt. Anlässlich des Erntebeginns der pikant schmeckenden Delikatesse lädt der Rübchenverein Teltow am 24. September zum inzwischen 18. Rübchenfest rund um den Ruhlsdorfer Röthepfuhl.

Buntes Rahmenprogramm

Höhepunkt des Festes für die ganze Familie ist das bunte Markttreiben, bei dem auch allerlei Rübchenprodukte erworben oder verzehrt werden können. Gäste dürfen sich aber auch über andere Früchte aus der Region freuen. Ein Obsthändler aus Werder wird mit einem großen Angebot vertreten sein. Außerdem präsentiert er in einer kleinen Ausstellung die mobile Welt des Ostens. DDR-Autos wie Trabant, Wartburg und Barkas lassen Erinnerungen wach werden.

Spaß für Kinder

Für Kinder gibt es eine aufregende Spielecke, und mehrere Showacts sorgen auf der Bühne für Stimmung. Sportliche Höhepunkte liefern die Cheerleader, in diesem Jahr ist das Team aus Großbeeren dabei. Nicht zu übersehen sein wird auch „Anna“. Die größte Rübchenbäuerin der Welt lässt es sich nicht nehmen, auch 2017 wieder auf dem Rübchenfest vorbeizuschauen. Das neue Rübchenpaar Aurelia und Jonas darf sich beim Rübchenfest sogleich unters Volk mischen.

Shuttlebus zum Fest

Das Fest beginnt um 12:00 Uhr. Gefeiert wird entlang der Güterfelder Straße in Ruhlsdorf. Besuchern wird empfohlen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Dafür steht ihnen auch in diesem Jahr ein Shuttlebus zur Verfügung, der sie vom S-Bahnhof Teltow nach Ruhlsdorf und wieder zurück bringt.

Endlich wieder Rübchensaison. Anlässlich des Erntebeginns der pikant schmeckenden Delikatesse lädt der Rübchenverein Teltow am 24. September wieder zum Rübchenfest rund um den Ruhlsdorfer Röthepfuhl.
Tolle Stimmung beim Rübchenfest 2016.

Text/ Foto: Stadt-Blatt Verlag