Angelika Milster als Doris Day – Schlosspark Theater stellt neues Programm vor

Mit „Doris Day: Day by Day“ startete das Schlosspark Theater am Sonntag in die neue Spielzeit. Welche Produktionen die Zuschauer außerdem bis zum kommenden Sommer erwarten, stellte Theaterleiterin ­Evangelia ­Sonntag der Presse vor.

Seit sieben Wochen probt das Ensemble jetzt für „Day by Day“. Einen „rührenden, spannenden, bewegenden Abend“ verspricht Regisseur ­Holger ­Hauer, denn das Stück rückt das eher unbekannte Privatleben der bekannten Schauspielerin und Sängerin in den Vordergrund. „Sie war nicht das ‚nette Girl next door‘“, sagt Hauer, viel Leid habe sie erfahren. Natürlich fehlen in der Inszenierung nicht die bekannten Lieder Days, „wunderbar interpretiert von ­Angelika ­Milster“, verspricht ­Hauer.

Angelika Milster ist nicht der einzige große Name in der achten Spielzeit des Theaters. Erstmals auf der Bühne an der Schloßstraße wird ­Marion ­Kracht stehen. Ab 22. Oktober wird sie in der französischen Komödie „Einfach tierisch“ zu sehen sein. Dort wird sie eine „eingefleischte Fleischfresserin, die mit den mümmelnden Vegetariern nichts anfangen kann“ spielen, beschreibt Kracht ihre Rolle. Die ist eine besondere Freude und Herausforderung für die Schauspielerin, ist die doch überzeugte Vegetarierin und hat ein vegetarisch-veganes Kochbuch herausgebracht. Das enthält nicht nur fleischfreie Rezepte sondern auch Anekdoten aus ihrem Leben als Vegetarierin. Und weil das Buch so gut zu dem Theaterstück passt, stellt sie es am 2. Oktober ab 11:00 Uhr bei einer Lesung im Schlosspark Theater vor.

Weitere Produktionen sind „Harold und Maude“ mit ­Johannes ­Hallervorden in seiner ersten Hauptrolle am Schlosspark Theater und ­Anita Kupsch, unter der Regie von ­Thomas ­Schendel stehen ­Oliver ­Mommsen und ­Katharina ­Schlothauer in ­Lessings „­Minna von ­Barnhelm“ ab Januar gemeinsam auf der Bühne, ­Folke ­Braband inszeniert „­Oliver 2.0“ mit ­Jasmin ­Wagner und ­Jürgen ­Tarrach, die sechste Eigenproduktion „Funny Money“ von Ray ­Cooney ist derzeit noch in Planung. Fünf der sechs Produktionen werden von der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin gefördert.

 

Foto: Theaterleiterin Evangelia Sonntag (Zweite von Links) stellte am Donnerstag zusammen mit einigen Schauspielern, Regisseuren und Mitgliedern des Freundeskreises das Programm der neuen Spielzeit im Schlosspark Theater vor. Auf der Bühne stehen unter anderem Marion Kracht (Dritte von links) und Angelika Milster.       

 

 

Text und Foto: go

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.