20 Jahre Tulpenfest in Potsdam

Über 170 holländische Handwerker, Straßenmusikanten, Händler, Holzschuhtänzer und Blumenmädchen sorgen auch in diesem Jahr gemeinsam mit ihren Freunden aus Brandenburg mit dafür, dass sich der Bassinplatz am Holländischen Viertel zum 20. Tulpenfest am 22./23. April in ein stimmungsvolles, farbenfrohes „Klein-Amsterdam“ verwandelt.

Das in Deutschland einzigartige Fest läutet im historischen Zentrum von Potsdam traditionell den Frühling ein. Mit dabei sind in diesem Jahr auch die Internationale Gartenausstellung IGA Berlin 2017 sowie als Stammgäste Vertreter der „Gartenträume“ aus Sachsen-Anhalt. Sie präsentieren sich u. a. gemeinsam mit dem UNESCO-Weltkulturerbe Gartenreich Dessau-Wörlitz und mit Städten an der Oranierroute. Zu erleben sein werden beim Tulpenfest auch Original-holländische Käseträger und ein Klompenmacher (Holzschuhe). Beliebte niederländische Spezialitäten wie Poffertjes (Mini-Pfannkuchen), Matjes, diverse Käsesorten und Genever sind ebenfalls im Angebot.

Hans Göbel, Vorsitzender des Fördervereins zur Pflege niederländischer Kultur in Potsdam e. V. und Cheforganisator: „Wir freuen uns auf ein buntes, stimmungsvolles Fest für die ganze Familie im historischen Zentrum Potsdams vor der Kulisse unseres Holländischen Viertels.“

Inmitten der über 100 000 farbenprächtigen holländischen Tulpen, die zum Fest verteilt und verkauft werden bzw. das Festgelände schmücken, ist auch wieder die historische Keukenhof-Figur Jacoba von Beieren, das Maskottchen das Tulpenfestes, unterwegs. Ihre Exzellenz, Frau Monique van Daalen, Botschafterin des Königsreichs der Niederlande, teilte mit: „Liebe Tulpenfans, als Schirmherrin begrüße ich Sie ganz herzlich zum Jubiläumsfest, zum nunmehr zwanzigsten Tulpenfest in Potsdam! Seit vielen Jahren feiern wir hier–Deutsche und Niederländer gemeinsam – die Blüte dieser prächtigen Blume, der Tulpe. Das jährliche wiederkehrende Fest symbolisiert schon seit zwanzig Jahren die Verbundenheit unserer beiden Länder. Die engen Beziehungen reichen aber noch viel weiter zurück, schon mehr als 270 Jahre gibt es in Potsdam das Holländische Viertel, das von niederländischen Handwerkern im traditionellen Stil errichtet wurde. Mein herzliches Willkommen gilt ebenfalls den vielen Niederländern, die zu diesem Fest gekommen sind. Etwa 170 Handwerker, Musiker, Tänzer und Blumenmädchen und viele andere sind hierhergereist, um gemeinsam mit Ihnen zu feiern. Versäumen Sie bei diesem Blumenfest vor allem nicht, auch einige niederländische Leckerbissen, wie unsere Poffertjes, den Käse, Matjes oder auch ein Glas Jenever zu probieren. Ich wünsche Ihnen allen ein schönes Tulpenfest!“

Das Jubiläums-Tulpenfest ist am 22. April von 10 bis 20 Uhr und am 23. April von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Eintritt: fünf Euro, Kinder bis 14 Jahre frei.

 

Text: PM/Fotos: Hans-Peter Gaul