Mittwoch, 03. September 2014

Weitere Produkte

Weitere Produkte des Stadtblatt-Verlages

 
Zwei Kräuterfeen im Rapunzelgrün

Zwei Kräuterfeen im Rapunzelgrün

Ich treffe vor der verabredeten Zeit am späten Vormittag in der Stahnsdorfer Kräuterwerkstatt von Heidi Knappe und Miriam Ott ein. Herbstliche Temperaturen kündigen das Sommerende an, frischer Wind weht durch die teilweise noch blühenden Gewächse und Stauden und lässt Duftnoten der Kräuter, Wildkräuter und Blumen an meiner Nase vorbeiziehen und den Charakter der Produkte erahnen. Ein zauberhafter Garten, in einem Hof aus dem 19. Jahrhundert geleg

Weiterlesen: Zwei Kräuterfeen im Rapunzelgrün

   
Lehrstellen oder Leerstellen – Ausbildungsmarkt auf dem Prüfstand

Lehrstellen oder Leerstellen – Ausbildungsmarkt auf dem Prüfstand

Bereits im vergangenen Jahr suchten zahlreiche Betriebe Auszubildende – vergeblich. 1 073 Ausbildungsplätze im Land Brandenburg blieben unbesetzt. Immer mehr Unternehmen haben Probleme, geeignete Fachkräfte zu finden. Und gibt es doch Bewerbungen, entsprechen die Bewerber oft nicht den Kriterien.

Weiterlesen: Lehrstellen oder Leerstellen – Ausbildungsmarkt auf dem Prüfstand

   
Die Unsicherheit fährt mit

Die Unsicherheit fährt mit

72 Unfälle mit Radfahrern gab es in den ersten sechs Monaten in diesem Jahr in Teltow - Kleinmachnow - Stahnsdorf, 34 Radfahrer wurden dabei verletzt, einer kam ums Leben. Wie gefährlich sind die Straßen der Region für Radfahrer? Und sind daran rücksichtslose Autofahrer schuld, fehlende Radwege oder schlechte Straßen?

Weiterlesen: Die Unsicherheit fährt mit

   
Getrübter Badespaß in der Region

Getrübter Badespaß in der Region

Region. Schönes Wetter, hohe Temperaturen – für Ferienkinder und Urlauber ein Traum. Doch die lang anhaltende Wetterperiode hat auch ihre Schattenseiten. Die hohe UV-Strahlung sorgt auch im Pflanzenreich für optimale Wachstumsbedingungen. Wegen starker Algenentwicklung musste das Gesundheitsamt Teltow-Fläming bereits erste Warnhinweise ausgeben...

Weiterlesen: Getrübter Badespaß in der Region

   
Kupferdieben Handwerk gelegt

Kupferdieben Handwerk gelegt

Stahnsdorf. Kein Durchkommen mehr! Der Zugang zum Stahnsdorfer Südwestkirchhof ist ab sofort nur noch mit Chipkarte oder auf Anfrage möglich. Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz reagierte damit auf die im vergangenen Jahr stark angestiegene Zahl von Kupferdiebstählen und den Vandalismus und beauftragte die Installation einer Torschließanlage...

Weiterlesen: Kupferdieben Handwerk gelegt

   
"Ort der Gewalt und des Todes"

"Ort der Gewalt und des Todes"

Region. Mit einer gemeinsamen Kranzniederlegung erinnerten 53 Jahre nach dem Mauerbau Kleinmachnow und Steglitz-Zehlendorf an die Menschen, die an der Berliner Mauer ihr Leben ließen..

Weiterlesen: "Ort der Gewalt und des Todes"

   
Aus Alt mach Neu

Aus Alt mach Neu

Region. Taschen aus Nummernschildern, Smartphone-Hüllen aus alten LKW-Schläuchen oder Kerzenhalter aus alten Getränkedosen. Beim sogenannten Upcycling werden Abfälle oder für viele Menschen wertlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt. Das reduziert die Anzahl unnötiger Neuproduktionen und den damit verbundenen Energieverbrauch, Luft- und Wasserverschmutzung sowie Treibhausgasemissionen...

Weiterlesen: Aus Alt mach Neu

   
Viermal Gold für Kleinmachnow

Viermal Gold für Kleinmachnow

Kleinmachnow. Viermal Gold
gab es für die Bibliothek Klein-machnow im bundesweiten Leistungsvergleich – damit ist die Einrichtung in ihrer Größenordnung die leistungsstärkste Bibliothek des Landes Brandenburg...

Weiterlesen: Viermal Gold für Kleinmachnow

   
Qualität muss gehalten werden

Qualität muss gehalten werden

Steglitz-Zehlendorf. In den Sommermonaten sind Krumme Lanke und Schlachtensee beliebte Ausflugsziele – für Jogger und Radler, für Jugendliche, für Kinder mit Familien und für Hundebesitzer und ihre vierbeinigen Lieblinge. Die Begegnungen verlaufen nicht immer reibungslos, vor allem wenn badende Menschen und badende Hunde aufeinander treffen...

Weiterlesen: Qualität muss gehalten werden

   
Rein ins kühle Nass

Rein ins kühle Nass

Am Himmel sind nur vereinzelt Wolken zu finden, das Thermometer zeigt bereits 27 Grad Celsius an, das Wasser hat 24 Grad. Vor dem Eingang des Freibades Kiebitzberge steht eine Gruppe Kinder und wartet sehnsüchtig darauf, ins kühle Nass zu springen. Etwas abseits davon, an der Geschäftsstelle des Freibades, erwartet mich der Geschäftsführer der Freibad Kiebitzberge GmbH, Markus Schmidt.

Weiterlesen: Rein ins kühle Nass

   
Zuwachs für Teltow 04.08.2014 um 08:57 Uhr

Zuwachs für Teltow

Die meisten Stadtverordneten waren vermutlich in Gedanken schon im Urlaub, als Bürgermeister Thomas Schmidt auf einer Dringlichkeitssitzung der Stadtverordnetenversammlung im Juli dieses Jahres mit einer Neuigkeit aufwartete: „Es ist davon auszugehen, dass Teltow zum 1. September weitere Asylbewerber aufnehmen wird.“

Weiterlesen: Zuwachs für Teltow

   
Störfaktor Wildwuchs

Störfaktor Wildwuchs

In Parkbuchten schießt das Unkraut aus dem Boden, Gehwege sind komplett zugewachsen und an unzähligen Ecken finden sich Ansammlungen von Müll wieder, weggeworfen von nachlässigen Bürgern. Auf der Internet-Plattform „Maerker“ häufen sich derzeit die Hinweise und Unmutsbekundungen einiger Bürger. Der Grund: Straßen, Wege und Grünflächen sehen ungepflegt aus, für viele Anwohner ein schier untragbarer Zustand.

Weiterlesen: Störfaktor Wildwuchs

   
Sommerfest im Traumreich

Sommerfest im Traumreich

Ein Traum, nicht nur für Kinder: Vor wenigen Monaten startete die Kita „Traumreich“ in den ehemaligen Räumen der Seniorenwohnanlage Bethesda in der Mahlower Straße 148 mit einem neuen Betreuungsangebot. Nachdem bereits im April erste Kinder die neuen, hellen Räume bezogen hatten, wurde die neue Einrichtung nun mit einem fröhlichen Sommerfest auch offiziell eingeweiht. Nach einiger Vorbereitungszeit war es schließlich soweit:

Weiterlesen: Sommerfest im Traumreich

   
Dritte BER-Startbahn noch nicht verhindert

Dritte BER-Startbahn noch nicht verhindert

Bereits 7000 Unterschriften haben die zwölf Initiatoren der im Mai 2014 gestarteten Brandenburger Volksinitiative gegen eine Erweiterung der Kapazität und gegen den Bau einer 3. Piste am Flughafen BER gesammelt. „7000 ist ein guter Stand, wir brauchen aber noch mindestens 13.000 Unterschriften", kommentiert Peter Kreilinger, Sprecher des Initiatorenkreises der Volksinitiative, das bisherige Ergebnis.

Weiterlesen: Dritte BER-Startbahn noch nicht verhindert

   
Nicht schnell genug am Ziel

Nicht schnell genug am Ziel

Im Fall eines Brandes oder Unfalls ist Zeit ein teures Gut. Das schnelle Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst am Unglücksort entscheidet über das Ausmaß der Katastrophe, mitunter über Menschenleben. Ein erschreckendes Bild bietet sich nach Ansicht des Kreistagsabgeordneten der CDU, Dirk Steinhausen, beim Blick in die Statistik.

Weiterlesen: Nicht schnell genug am Ziel

   

Seite 1 von 45