Montag, 24. November 2014

Weitere Produkte

Weitere Produkte des Stadtblatt-Verlages

 
Übungsplatz wird Wohnstätte 10.11.2014 um 09:08 Uhr

Übungsplatz wird Wohnstätte

Steglitz-Zehlendorf. 2 500 Woh-
nungen in sechs individuellen Quartieren sollen auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz „Parks Range“ und angrenzenden Freiflächen in Lichterfelde-Süd entstehen. Am Donnerstag stellten das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf und der Investor, die Groth-Gruppe, bei einem Bürgerdialog den künftigen Nachbarn und anderen Interessierten die ersten Pläne für das Areal vor...

Weiterlesen: Übungsplatz wird Wohnstätte

   
Volle Fahrt voraus: Erster Spatenstich für Marina 10.11.2014 um 09:06 Uhr

Volle Fahrt voraus: Erster Spatenstich für Marina

Teltow. Bei strahlendem Sonnenschein und Volksfeststimmung begann der Bau der Marina Teltow an der Oderstraße. Einen Riesenspaten hatte die Stadt organisiert, mit dem Bürgermeister Thomas Schmidt unter anderem gemeinsam mit der Ersten Beigeordneten Beate Rietz und Wolfgang Pacholek, Stellvertretender Vorsitzender der Teltower Stadtverordnetenversammlung, symbolisch den ersten Spatenstich vornahm...

Weiterlesen: Volle Fahrt voraus: Erster Spatenstich für Marina

   
Fit for Partnership 05.11.2014 um 13:01 Uhr

Fit for Partnership

Region. Wir haben Programmteilnehmer aus China bei ihrer Bustour durch Berlin-Brandenburg einen Tag begleitet und waren überrascht von deutschen Sprachkenntnissen, vielen fachlich wirtschaftsrelevanten und gesellschaftspolitischen Fragen...

Weiterlesen: Fit for Partnership

   
Konzert in Mitte

Konzert in Mitte

Am 5. November findet ein Konzert aus der Konzertreihe Musikalische Räume mit NorieTakahashi und Björn Lehmann in der Mendelssohn Remise in Mitte statt.

Weiterlesen: Konzert in Mitte

   
Mach Dir keine Sorgen…

Mach Dir keine Sorgen…

..denn das Leben ist eine Party, aber die Girlanden musst du selbst aufhängen. Eine wunderbare Wimpelkette der Illustratorin Silvia Dekker finden wir eingeklebt zwischen Seite 122 und 123 in der neuen Zeitschrift „flow“ aus dem Hamburger Gruner + Jahr Verlag (www.flow-magazin.de).

Weiterlesen: Mach Dir keine Sorgen…

   

Verbaut Teltow seine Zukunft?

Verbaut Teltow seine Zukunft?

Teltow. Vom Prestigeprojekt zum Streitobjekt: Der Teltower Hafen ist eines der größten und zukunftsweisenden Bauvorhaben der nächsten Jahre, an das die Stadt große Erwartungen knüpft. Es soll Teltow zum Wasser hin öffnen und die fußläufig zu erreichende Altstadt beleben. Doch der erste Spatenstich ist noch nicht gesetzt, da laufen die Kosten bereits aus dem Ruder...

Weiterlesen: Verbaut Teltow seine Zukunft?

   
Feuerwehr-Neubau erhitzt die Gemüter

Feuerwehr-Neubau erhitzt die Gemüter

Stahnsdorf. Erst der Krach um Nachtragshaushalt und Feuerwehrneubau, dann um eine Gewerbeansiedlung im Techno-Park. In der Stahnsdorfer Gemeindevertretung herrscht dicke Luft. Vor allem Bürgermeister und BfB sowie SPD und CDU liefern sich gegenwärtig einen heftigen Schlagabtausch, der nun auch öffentlich geführt wird. Jüngster Anlass: eine Pressemitteilung der Fraktion Bürger für Bürger zur geplatzten Unternehmensansiedlung im Techno-Park...

Weiterlesen: Feuerwehr-Neubau erhitzt die Gemüter

   
Hort setzt auf Prinzip Hoffnung

Hort setzt auf Prinzip Hoffnung

Großbeeren.Es ist eng. Und vorerst bleibt es das auch. Vor fünf Jahren fasste die Gemeindevertretung Großbeeren den Beschluss, für den zur Otfried-Preußler-Grund- und Oberschule gehörenden Hort „Großbärenkinder“ einen Neubau zu errichten. Der ist auch dringend nötig, denn mittlerweile ist die Zahl der schul- und betreuungspflichtigen Kinder durch den Bauboom und stetigen Zuzug enorm angewachsen...

Weiterlesen: Hort setzt auf Prinzip Hoffnung

   
„Natürlich will ich gewinnen!“

„Natürlich will ich gewinnen!“

Die gebürtige Templinerin Susanne Wichmann, die in den vergangenen vier Jahren Teltow unsicher gemacht hat, paddelt erst seit eineinhalb Jahren nicht nur durch die umliegenden Gewässer für den Aktiv e. V. Stahnsdorf. Aufzuhalten ist sie nicht. Weder in ihrem 14 Kilo leichten Carbon-Kanu noch in ihrem Privatleben, das sie in vollen Zügen genießt.

Weiterlesen: „Natürlich will ich gewinnen!“

   
Wo wohnen immer teurer wird ... 01.10.2014 um 12:25 Uhr

Wo wohnen immer teurer wird ...

Die Region Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf ist beliebt. Rund 59 000 Menschen leben hier – 2006 waren es noch 52 581. Und die Zahlen steigen weiter. In 15 Jahren könnten es bereits 68 000 Einwohner sein. Die Vorteile, hier im Speckgürtel zu leben, liegen klar auf der Hand: Da ist die Nähe zur Metropole Berlin – in nur zwanzig Minuten ist man mit der S-Bahn am Potsdamer Platz, aber auch bis Potsdam und zum Flughafen in Schönefeld ist es nicht weit.

Weiterlesen: Wo wohnen immer teurer wird ...

   
Hilfe, wo sie dringend benötigt wird 01.10.2014 um 12:24 Uhr

Hilfe, wo sie dringend benötigt wird

Alles fing mit einigen gepackten Kartons an. Vor fast 24 Jahren fuhr Dieter Langhein erstmals nach Rumänien, um die dortige Bevölkerung mit Hilfsgütern zu versorgen. „1989 trat der Frauenkreis mit verpackten Hilfsgütern an uns heran und bat um Hilfe“, erinnert sich Klaus Langhein, Bruder von Dieter Langhein.

Weiterlesen: Hilfe, wo sie dringend benötigt wird

   
Adieu Colitis – Mit Geduld zum Erfolg

Adieu Colitis – Mit Geduld zum Erfolg

Großbeeren. Es war die Hölle! Wenn Michaela Barthel sich heute an ihre Leidenszeit zurück erinnert, dann klingt das alles unbeschwert und leicht, mit einem Hauch Selbstironie. Doch der Inhalt ihrer Worte erfasst den Zuhörer mit Wucht. Kaum vorstellbar, was ein Mensch aushalten kann...

Weiterlesen: Adieu Colitis – Mit Geduld zum Erfolg

   
15. Teltower Rübchenfest

15. Teltower Rübchenfest

Ruhlsdorf. Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu und die neue Rübchensaison steht vor der Tür! Bereits vor einigen Wochen kamen die Samen der wohlschmeckenden Teltower Delikatesse in die Erde, schon Ende September sollen die ersten Teltower Rübchen im Beisein des neuen Rübchenprinzenpaares geerntet werden. Durchsetzen konnten sich in diesem Jahr Justus und Paulina.

Weiterlesen: 15. Teltower Rübchenfest

   
Bachelor bringt Bürgermeister ins Gespräch

Bachelor bringt Bürgermeister ins Gespräch

Region. Landrat Wolfgang Blasig kam in einem schnittigen Elektromobil. Ein Leihmodell. Probeweise. Doch in absehbarer Zukunft will auch der Landkreis Potsdam-Mittelmark seinen Fuhrpark umrüsten und sich umweltbewusster aufstellen. Dabei sollen die bereits guten Erfahrungen in einigen Kommunen des Landkreises genutzt und ein kreisumfassendes Konzept erstellt werden...

Weiterlesen: Bachelor bringt Bürgermeister ins Gespräch

   
Teltow will Umstieg aufs Rad

Teltow will Umstieg aufs Rad

Teltow. Thomas Schmidt hatte eine außergewöhnliche Einweihung angekündigt. Sie wurde noch außergewöhnlicher als gedacht: Zur Vorführung der neuen Pedelec-Station am
S-Bahnhof hatte der Teltower Bürgermeister sein Elektrofahrrad in eine der neu installierten Boxen geschoben. Als er das Rad nach erfolgter Demonstration wieder entnehmen wollte, verweigerten sich jedoch Technik und Tür...

Weiterlesen: Teltow will Umstieg aufs Rad

   

Seite 1 von 46