Teltow will Erziehern die Ausbildung finanzieren

Den Teltower Kitas fehlen Erzieher. Der Eigenbetrieb „MenschensKinder Teltow“ der Stadt habe in diesem Jahr erstmals weniger qualifizierte Erzieherbewerbungen als in den Vorjahren erhalten. Darum habe der Bedarf an Fachpersonal für das beginnende Kita-Jahr bisher nicht vollständig gedeckt werden können, heißt es in einem kürzlich in den Ausschüssen diskutierten Antrag von Bürgermeister Thomas Schmidt. Die Stadt will ab diesem Schuljahr das Schulgeld von je etwa 3.310 Euro für die 13 Quereinsteiger übernehmen, die derzeit in den Einrichtungen des Eigenbetriebes eine schulbegleitende Ausbildung absolvieren. Mit der Übernahme des Schulgeldes soll die Bindung der Mitarbeiter an den Träger verstärkt werden. Der Antrag wird heute Abend im Hauptausschuss besprochen.

Foto: pixabay.com

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

662