Einstellungsberater sollen junge Menschen vom Polizeiberuf überzeugen

Bei der Polizeidirektion West stehen jungen Menschen, die sich für den Polizeiberuf interessieren, mehr über den Beruf erfahren möchten oder sich bereits im Bewerbungsverfahren befinden seit zwei Monaten vier erfahrene Polizeibeamte als Einstellungsberater zur Seite. Bei den Polizeiinspektionen in Potsdam, Teltow-Fläming, Havelland und Brandenburg an der Havel erhalten Interessierte nun direkt vor Ort bei den zuständigen Kollegen detailierte Informationen zum Beruf des Polizisten, zu Ausbildung, Einstellungsvoraussetzungen und Bewerbung. „Wir sehen die Einstellungsberater als neue, innovative Möglichkeit der Nachwuchsgewinnung. Wir erhoffen uns durch sie, noch mehr junge Menschen von der Vielseitigkeit unseres Polizeiberufes überzeugen zu können und Berufsinteressierte, mit den Einstellungsberatern gemeinsam, die ersten Schritte in den Polizeiberuf gehen zu lassen,“ so Peter Meyritz, Leiter der Polizeidirektion West.

 

Für die Polizeiinspektion Potsdam ist die Polizeikommissarin Alexandra Gielow (Tel.: 0331-55081006/ E-Mail: einstellungsberatung.pipdm@polizei.brandenburg.de) zuständig. Sie hat 1998 ihre Ausbildung an der Landespolizeischule in Basdorf beendet und war anschließend elf Jahre im Wach-und Wechseldienst in Potsdam tätig. 2011 schloss sie erfolgreich einen  Aufstiegslehrgang für den gehobenen Dienst ab und arbeitete danach wiederum im  Wach- und Wechseldienst in Potsdam. 2015 wechselte sie als Revierpolizistin nach Teltow. „Ich möchte junge Menschen für den anspruchsvollen und herausfordernden Polizeiberuf begeistern. Die Polizei braucht junge Menschen mit Herz, die diesen „Job“ als Lebensberuf verstehen.“

 

Bei der Polizeiinspektion Teltow-Fläming in Luckenwalde berät der Polizeikommissar Enrico Raue (Tel.: 03371-6001006/ E-Mail: einstellungsberatung.pitf@polizei.brandenburg.de). Von 1993 bis 1998 war er in der Bereitschaftspolizei in Potsdam tätig, anschließend bis Anfang  2013 als Polizeitaucher, Rettungssanitäter und auch bei der Verkehrsüberwachung für den Technischen Einsatzeinheit der Polizei. Nach erfolgreich abgeschlossenem Aufstiegslehrgang für den gehoben Dienst, arbeitete Herr Raue bis Mai 2018 wieder im Bereich der Technischen Einsatzeinheit. „Ich bin Einstellungsberater, weil für mich der Polizeiberuf eine Berufung und eine Erfüllung ist“ sagt der Polizeikommissar. „Überzeugt von dem Beruf fällt es mir nicht schwer, eben diese Einstellung auf junge Menschen zu übertragen und sie ebenso zu begeistern. Und ja, auch nach über 30 Jahren Uniform würde ich wieder diesen Beruf wählen und daher möchte ich junge Menschen ebenso auf  diesen Weg bringen.“

 

 

Text: Redaktion TSB/ Fotos: Polizeidirektion West; Pixabay

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

706