10. Regionale Ausbildungsmesse im Oberstufenzentrum Teltow

„Ring frei für Deine Zukunft“ ist das diesjährige Motto der 10. Regionalen Ausbildungsmesse am 21. Januar. Schüler, Eltern und andere Interessenten sind von 10:00 bis 15:00 Uhr ins Oberstufenzentrum (OSZ) in der Potsdamer Straße 4 in Teltow eingeladen, um sich dort über Berufe, Betriebe, Studiengänge und Schulen in den Landkreisen Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming zu informieren. Die Schirmherrschaft übernimmt dieses Jahr Ex-Profiboxer Axel Schulz.

110 Aussteller aus zwölf verschiedenen Branchen präsentieren sich auf der Messe den Fachkräften von morgen, einige Unternehmen und weiterführende Bildungseinrichtungen sind zum ersten Mal dabei.

Die Chancen, auf der Messe einen potenziellen Arbeitgeber zu finden, stehen tatsächlich sehr gut. Schließlich wird jeder Quadratmeter in der Potsdamer Straße 4 genutzt, um auf zwei Etagen zahlreiche Branchen wie Gesundheit, Medizin und Pflege, Elektrotechnik, Metall- und Kunststoffverarbeitung sowie Groß- und Einzelhandel, vorstellen zu können. Neben Unternehmen wie Dimension Data oder Selgros C & C Stahnsdorf werden auch Institutionen wie die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg, das Evangelische Zentrum für Altersmedizin, das Krankenhaus Waldfriede, die Industrie- und Handelskammer Potsdam, das Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, die Technische Hochschule Wildau, die Mittelbrandenburgische Sparkasse sowie zahlreiche andere Aussteller um die künftigen Auszubildenden werben. Ergänzt wird das breite Repertoire durch etliche weitere Bildungseinrichtungen wie das OSZ selbst oder die Europäische Sportakademie Land Brandenburg.

Ein Schwerpunkt in diesem Jahr ist das duale Studium, außerdem wird es Beratungsangebote zum Thema „Wie finde ich den richtigen Beruf?“ geben. Denn die Berufswahl ist eine der wichtigsten Entscheidungen des Lebens. „Man braucht Ehrgeiz, den Willen und die Leidenschaft für den Beruf, um auch in schweren Zeiten durchzuhalten“, so Schirmherr Schulz. Die Messe soll Jugendliche dabei unterstützen, die Ausbilung zu finden, die zu einem passt. Man kann direkt vor Ort mit den Firmen in Kontakt treten, „am besten, Sie bringen die fertigen Bewerbungsunterlagen gleich mit“, sagt Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt.

Weitere Informationen sowie die Ausstellerliste erhalten Sie unter: www.ausbildungsmesse-teltow.de. Der Eintritt ist frei.

 

Text: neb/pi/PM; Foto: M. Pilz