Ton Stein Farbe – Vernissage zur Ausstellung

Brigitte Seiler, Friedegart Noack und Karin Vieth-Haase arbeiten seit über 30 Jahren zusammen und seit 1999 mit der Künstlerinnengruppe „TonArt“ in Berlin-Zehlendorf, Brandenburg und der Uckermark. Im Foyer des Rathauses Kleinmachnow stellen alle drei Künstlerinnen ab dem 11. Januar und bis zum 22. Februar figurative und abstrakte Plastiken und Skulpturen aus Terrakotta, Alabaster und Steatit aus. Brigitte Seiler und Karin Vieth-Haase zeigen zusätzlich auch Bilder auf Papier und Leinwand.

Karin Vieth-Haase gestaltet ihre Bilder mit verrosteten Metallstücken, Kernen, Pflanzen, Sand und Fundstücken und verbindet mit Acryl-Farben die Bilder malerisch zu einer Einheit. Viele Bilder dieser Ausstellung finden ihren Ursprung in Gedichten von Ringelnatz, Morgenstern und anderen Dichtern. Für sie liegt ein großer Reiz darin, gerade das Verlorene, Weggeworfene, fast schon Verrottete, mit Farben neu zu variieren, zusammen zu fügen und so zu neuem Leben zu erwecken.

Brigitte Seiler findet ihre Landschaftsmotive bevorzugt in der Mark Brandenburg, an der Ostsee und in Frankreich und erfasst sie malend am Ort. Doch es sind keine fotogenauen Abbildungen der Realität, die sie mit Ölfarben auf der Leinwand festhält, sondern selektive Wahrnehmungen des gewählten Bildausschnittes, die nicht nur Licht und Farben, sondern auch eingefangene Stimmungen wiedergeben. Bei ihren abstrakten Frottagen geht Brigitte Seiler mit Pigmenten, Kohle und Tusche den entgegengesetzten Weg vom gesteuerten Zufall der Form zu fantastischen Landschaften.

Friedegart Noack lässt sich bei ihren abstrakten Steatit-Skulpturen durch die Form der Steine inspirieren und arbeitet sich systematisch skulpierend in die Form. Ihre Plastiken aus Terrakotta – gebranntem Ton – spiegeln als Gegensatz eine harmonische in sich ruhende Leichtigkeit wider.

Einführung: Ralf Behrend, Künstler

Musik: Brigitte Rathert (Querflöte), Peter Mühlhansel (Klavier) und Ulla Klein (Cello)

 

Text: Gemeinde Kleinmachnow; Bild: Seerosen von Brigitte Seiler